Mehr über HempAge
Zum Händler Shop

Nocht kein Kunde? Zur Registrierung

Sie sind schon Kunde bei uns? Dann melden Sie sich hier an
Login (*)
Passwort (*)

FARCAP

Die FARCAP gGmbH ist das Fachhandelsgeschäft für öko-faire Mode in Fürth. Im Herzen der Altstadt in der Gustavstraße finden sich in nächster Nähe die beiden Filialen, FARCAP – Faire Mode und FARCAP – Berg und Tal, das Fachgeschäft für alle die gerne sportlich unterwegs sind. Wir haben uns mit der Firmengründerin Elke Klemenz getroffen, um euch diese HempAge Partnerin einmal näher vorzustellen.

1 Idee – 2 Ladengeschäfte – 3 Geschäftsführerinnen – 7 Mitarbeiter_innen – 21 Labels, so wird das Unternehmen in Zahlen auf der Webseite vorgestellt. Elke Klemenz ist Pionierin für Mode mit Herz für Mensch und Natur. Gemeinsam mit ihrem Mann Reiner hatte sie zunächst als erste europäische Textildruckerei ihren Betrieb GOTS zertifizieren lassen und Sozialstandards eingeführt. Immer wieder bekam sie in dieser Zeit die Frage, ob es nicht auch modische Kleidung öko und fair geben würde. So entstand die Idee für einen eigenen Laden. Über einen Freund ergab sich im Februar 2013 die Gelegenheit Fürth erstes Fachgeschäft für öko-faire Mode zu gründen. 8 Wochen später war es dann soweit. Im April 2013 eröffnete FARCAP – Faire Mode seinen ersten Laden.

Der Name FARCAP kommt übrigens von einem Boot gleichen Namens, dass Reiner und Elke Klemenz besitzen. FARCAP steht für die Initialen von Freunden der Familie in Italien. HempAge war von Beginn an eines der wichtigsten Labels, die Fürther hier in der Gustavstraße finden konnten. Seit 2016 hat Elke Klemenz je ein Drittel der Firmenanteile an Brigitte Hanek-Ures und Dr. Regina Vogt-Heeren verkauft. Entscheidungen müssen in diesem Team immer einstimmig beschlossen werden. Sie ist überzeugt, nur so kann es gelingen, weil keine 2:1 Koalitionen gegen eine Person gebildet werden können.

Klar war für das Team von Beginn an auch, dass das Unternehmen nach den Prinzipien der Gemeinwohlökonomie arbeiten sollte. Leider fehlen bislang die Kapazitäten, eine Gemeinwohlbilanz zu erstellen. Konsequenterweise wurde 2015 der Betrieb als gemeinnützige gGmbH umstrukturiert. Zu diesem Zeitpunkt hatte FARCAP auch schon ein eigenes Label gegründet, AZADI - Mode für Freiheit. Mode durch Mädchenpower – Freiheit statt Kinderhandel ist das Motto dieses tollen Graswurzelprojektes, dass ehemaligen Zwansprostituierten in Indien dabei hilft, durch eine Schneiderausbildung diesem Teufelskreislauf aus Not und Unterdrückung zu entkommen. Auch die Kooperation mit dem Weltladen vor Ort war für das FARCAP-Team von Beginn an selbstverständlich, denn neben der Ladenarbeit war klar, man wollte in Fürth auch politisch und gesellschaftlich etwas bewegen. Gemeinsam träumten sie davon ein Welthaus als Ort des Fairen Handel(n)s in Fürth zu etablieren.

Auch diesem Traum sollte dann die Tür geöffnet werden. Als im Herbst 2016 das Partnerschaftshaus der Stadt Fürth aus finanziellen Gründen schließen musste, bot sich die Gelegenheit gemeinsam mit dem Weltladen hier ein Haus des Fairen Handels zu starten. Das Anwesen war nur drei Häuser von FARCAP entfernt. Die Eigentümer überzeugte das Konzept eines Welthauses und sie schlugen deutlich attraktivere Angebote aus, um dieser Idee eine Chance zu geben. 2017 ging es los: ein Weltladen, FARCAP – Faire Mode und Schulungsräume unter einem Dach, der faire Handel hat seither in Fürth ein zu Hause.

Da steht ein glücklicher Mensch vor mir, wenn Elke Klemenz mir all das erzählt.

Mein schönster Moment: „Die Modenschauen mit AZADI, zu sehen wie die Menschen mit Tränen in den Augen hier sitzen, wenn wir vom Schicksal dieser Frauen erzählen,“, so erzählt sie mir. Schön und traurig zugleich sei all das. Ihr Fazit: „Wichtig ist es, in all dem Leid nicht verzweifelt zu werden, sondern optimistisch zu bleiben und den Kopf oben zu halten, denn der Spaß an der Arbeit darf dabei nicht verloren gehen“.

Mit ihrem Team hat sie schon den nächsten Traum: „Vielleicht gibt es irgendwann ja ein FARCAP Netzwerk und viele Welthäuser bundesweit, die miteinander verbunden sind.“

Träumen wird ja wohl erlaubt sein.

Wenn ihr also das nächste Mal in Fürth unterwegs sind, schaut doch bei FARCAP vorbei, und lasst euch dort die neue HempAge Kollektion zeigen.


FARCAP Faire Mode

im WELTHAUS
Gustavstraße 31
90762 Fürth

http://www.farcap.de/

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr

Samstag 11.00 - 16.00 Uhr