Mehr über HempAge
Zum Händler Shop

Nocht kein Kunde? Zur Registrierung

Sie sind schon Kunde bei uns? Dann melden Sie sich hier an
Login (*)
Passwort (*)

Glore Nürnberg

Im Herzen Nürnbergs findet sich mit Bernd Hausmann von GLORE seit 2007 einer der Pioniere für Green Fashion. GLORE ist seit seiner Gründung auch treuer HempAge-Partner. Wir haben ihn besucht um etwas mehr über seine Erfolgsgeschichte zu erfahren und diesen schönen Konzeptstore für junge, schicke Mode für jedes Alter vorzustellen.

Bernd Hausmann erwartet mich mit einem breitem Lachen in seinem Ladengeschäft. Über 10 Jahre schon findet sich der GLORE-Store im Schatten des Weißen Turms. Er wollte seinerzeit zeigen, dass Mode nicht nur ökologisch und fair, sondern auch jung und trendig sein kann. „Damals gab es zwar mit Firmen wie Hess Natur bereits ein tolles Angebot an Naturtextilien, aber die Kombination von ökologischen und sozialen Kriterien fand sich kaum.“, so erzählt er mir. So entwickelte er die Idee für ein Fachgeschäft, das ausschließlich „Globally Responsible Fashion“ anbietet. Aus GLObally REsponsible Fashion wurde GLORE. Bis heute gibt es für öko-faire Mode leider noch keine einheitliche Bezeichnung. Sein Wunsch, dass dies Globally Responsible Fashion werden könnte, hat sich leider nicht erfüllt. Aber der Traum 100% öko-faire Mode zu machen und davon zu leben ist Wirklichkeit geworden.

Aller Anfang ist schwer

Anfänglich war es schwer öko-faire Mode zu finden, die seinen Vorstellungen entsprach. „ Als ich 2007 recherchierte, was es denn so alles gibt, hatte ich schnell eine Liste mit rund 500 Adressen. Junge Mode, wie ich mir das vorstellte, war damals aber noch kaum dabei. Um 2010 ist die Branche dann förmlich explodiert und ich hatte 2010 bereits 2000 Adressen mit potentiellen Lieferanten in meiner Datei.“ Die ersten 2. Jahre nach der Gründung waren schwierig für ihn. Wäre da nicht sein Auskommen als Fußballtrainer und das Gründergeld für junge Start-Ups gewesen, hätte er das nicht durchgestanden, so erklärt er mir. Heute kann er darüber lachen. Sein Tipp für Neueinsteiger: Stellt euch auf diese schwierige Anfangszeit ein und vernetzt Euch mit der lokalen Szene. „Die breite Unterstützung durch die lokale Transition Town-Gruppe und viele andere hat mir damals sehr geholfen, um nicht den Mut zu verlieren“, so Hausmanns Fazit.

Mittlerweile hat er die Qual der Wahl. Business- oder Freizeit-Mode, Männer oder Frauen, Schuhe oder Jeans, bei einer Ladengröße von ca. 60 qm muss er sich heute schon auf bestimmte Marktsegmente spezialisieren, so groß ist das Angebot an öko-fairer Mode mittlerweile geworden. GLORE ist sich hier treu geblieben und versteht sich als Spezialist für junge Mode mit Herz für Mensch und Natur.

Mein schönster Moment: Jeder zufriedene Kunden, der glücklich den Laden verlässt“, so kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen. Man merkt, hier liebt einer seinen Job! Er hat viele Stammkunden, die er nun älter werden sieht., Familien sind entstanden, Kinder groß geworden, die GLORE-Familie, wächst beständig weiter. Bis nach Neuseeland hat sich die Idee von Glore verbreitet. So hat er einen Stammkunden der zweimal im Jahr von Neuseeland nach Deutschland kommt und immer bei ihm vorbeischaut. Das ist echte Kundentreue! Ein Club Fan aus London kommt auch einmal im Jahr zum Club und zu Glore. Für die Nicht- Nürnberger, der Club ist in Nürnberg die Synonym für den 1. FC Nürnberg.

Mit dem Mut des Erfolges in Nürnberg hat Glore angefangen größer zu denken. Heute können sie die Glore Welt nicht nur in Franken entdecken. Auch in München, Hamburg, Stuttgart, Augsburg und Luzern können sie entdecken, warum diese Idee so erfolgreich ist. Gerade plant Hausmann einen zweiten Laden in Hamburg (Stand Frühjahr 2018). Auch in Frankfurt wird es in Kürze GLORE geben. Dort wird den Store der Sohn des Gründers von Hess Natur führen. Next-Generation Öko-Faire Mode eben.

Seit 2013 wagt sich GLORE auch in das online Geschäft. Mittlerweile ist dieser Bereiche als eigenes Geschäftsfeld unter gleichen Namen ausgegliedert. Aber Hausmann betont: Für ihn ist offline weiter der Weg und der direkte Kundenkontakt der schönste Vertriebsweg. Online ist unpersönlich und – falls keine weite Anfahrt für den Besuch die Bilanz belastet - auch unökologisch. Er ist aber überzeugt, ohne eigene online Präsenz lässt es sich ab einer gewissen Größe nur schwer überleben.

Aber dabei verliert das Ganze eben auch Charme! „Das schönste ist ja einen Kunden zu beraten und zu sehen, wie der Kunde glücklich mit einem Stück nach Hause geht“, so Hausmann. Online ist die Konkurrenz knallhart. Die großen konventionellen Anbieter beuten ihre Leute gerade im Versand aus. Online ist wenig Geld verdient. Leider ist die Retourenquote auch bei Green Fashion bei 42%. Eine Kundin hatte am Tag vor unserem Gespräch für 1700€ Ware vom Schal bis zum Duschgel bestellt und alles zurückgeschickt. Auch wir sind da sprachlos!

Nach seinen Träumen gefragt antwortet Hausmann schnell: „Wenn wir bei Textilien wie heute bei Bio-Lebensmittel in jeder Stadt größer 80.000 Einwohner einmal einen Fachhandel für öko-faire Mode haben, dann ist mein Traum in Erfüllung gegangen." Diesen Traum träumen wir gerne mit! Und die Entwicklung ist ja durchaus mutmachend. Deutschland ist da ganz vorne dabei beim Angebot für öko-faire Mode. Kaum zu glauben, was Nürnberg, Stuttgart, München etc. längst haben ist in London noch Wunschdenken. Die Millionenmetropole hat laut Hausmann noch keinen Konzept-Store für öko-faire Mode. Wer weiß, vielleicht kommt ja nach Frankfurt London? Stay tuned!

Sein Leitmotiv: Be best not in, but for the world.

Auch das würden wir sofort mit unterschreiben. Ein Laden, der einen Besuch wert ist. Vielleicht haben wir euch ja neugierig gemacht? Schreibt uns eure Erfahrungen und fragt natürlich auch nach Produkten von HempAge!



GLORE Nürnberg

Karl-Grillenberger-Straße 24
90402 Nürnberg

Fon: +49 (0)911 89 15 955
hello_NUE@glore.de

ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo-Sa: 10.30-19.00 Uhr