Aussaat und Wachstum - Schneller als jedes Unkraut

"Es gibt keine Pflanze, die den Menschen mehr nützet als diese, sie ist sogar einträglicher als das Korn" heißt es in der "Abhandlung vom Hanfe" (Traité du chanvre) von Marcandier, die im 18. Jahrhundert in vielen europäischen Ländern erscheint. Diese hervorragende Nützlichkeit des Hanfs beginnt schon bei der Feldarbeit, denn es gibt keine andere Nutzpflanze, die im Anbau weniger Arbeit macht als Cannabis.

Weiterlesen ...

Blüte und Ernte - Die Königin der Nutzpflanzen

"Der Hanf ist nebst dem Flachse eines der nützlichsten Gewächse, womit der gute Gott die Erde segnet" heißt es in einem deutschen "Lehr- und Lesebuch für Mädchenschulen" aus dem Jahr 1807: "Die männlichen und weiblichen Blumen dieses Gewächses stehen auf zwei verschiedenen Pflanzen; der männnliche Hanf blühet zuerst, und wird nach dem Verblühen, da er seine Reife erlangt hat, ausgerauft. Der weibliche bleibt solange stehen, bis der Same reif ist, worauf er ebenfalls ausgezogen wird."

Weiterlesen ...

Hanfarbeit - Von der Pflanze zum Haushaltsprodukt

Es ist unbekannt, wie die Menschen erstmals den Nutzen des Hanfs entdeckten, doch drei Bestandteile der Pflanze kommen dafür in Frage: jemand kostete die Samen und fand sie wohlschmeckend; ein halb verrotteter Hanfstängel lag des Weges und seine Fasern ergaben die reißfesteste Seile und Netze oder trockene Hanfpflanzen wurden zum Feuermachen benutzt und der THC-haltige Rauch der Blüten entfaltete seine psychoaktive Wirkung.

Weiterlesen ...

Das wertvollste aller Körner

Hanfsamen sind das wertvollste und gehaltreichste Samenkorn des gesamten Pflanzenreichs. Sie können diese Behauptung sehr leicht überprüfen, indem sie auf Körner spezialisierte Experten - die Vögel - als Gutachter hinzuziehen.

Weiterlesen ...

Nahrung - die archaische Nr. 1 des "functional food"

Hanfsamen sind eine Ölfrucht, sie bestehen zu etwa 30% aus einem Öl, das als das wertvollste Speiseöl überhaupt gilt: "Sein ungewöhnlich gut ausgewogenes Fettsäure-Profil bedeutet, dass man sich ein Leben lang von Hanföl ernähren könnte, ohne einen Mangel an essentiellen Fettsäuren (EFA) zu erleiden."

Weiterlesen ...

Medizin - von der Schamanenpflanze zum modernen Heilkraut

Cannabis macht "den Körper leicht", so heißt es im ältesten erhaltenen Arzneibuch der Menschheit, dem chinesischen "Pen Tsao", das  im Jahr 2737 v.Chr. von dem mythischen Kaiser Shen-Nung zusammengestellt worden sein soll und Cannabis gegen verschiedene Leiden empfiehlt - von Gicht und Rheumatismus über Malaria und Verstopfung bis zur "geistigen Abwesenheit".

Weiterlesen ...

Prohibition

"Haschisch in Maßen und in guter Qualität genossen, schadet kaum; übermäßiger, anhaltender Genuß von schlechtem Haschisch, namentlich bei dürftiger Ernährung, wirkt zerrüttend.(..)Man glaubt, dass sein Genuß zu harter, anhaltender Arbeit befähige, Schmerz tilge und den üblen Wirkungen des Klimawechsels vorbeuge. Man schreibt ihm die Erzeugung eines heiteren angenehmen Rausches zu."

Weiterlesen ...

HempAge ist Mitglied bei:

 fair-wear-logo                eiha-logo

 

GermanFashionModeverband Logo

sachsenleinen.jpg